Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Albsteig Schwarzwald © Klaus Peter Kappest

Förderung

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Landschaftspflege, Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklungskonzeptionen, Entwicklung des Erholungswerts sowie Kulturerbe im ländlichen Raum. Im Rahmen seiner Förderung übernimmt er einen Teil der anfallenden Kosten. Den restlichen Betrag - die sogenannte Kofinanzierung - bestreitet der Projektträger selbst.

Jeder im Naturpark - ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Einrichtung - kann ein Projekt beantragen, sofern das geplante Projekt den vorgegebenen Kriterien entspricht. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Naturparkförderung ist, dass die geplante Maßnahme innerhalb des Naturparkgebietes liegt. Zudem muss sie den Zielsetzungen des Naturparks und insbesondere der Richtlinie des Ministeriums Ländlicher Raum zur Gewährung von Zuwendungen an Naturparke in Baden-Württemberg entsprechen. Ein bestimmter Mindestbetrag zur Finanzierung wird als Bagatellgrenze vorausgesetzt:
2.500 Euro Zuwendung für juristische Personen des öffentlichen Rechts
500 Euro Zuwendung für natürliche oder juristische Personen des privaten Rechts.
Eine Kumulierung von mehreren Anträgen hebt die Bagatellgrenze eines Einzelantrages nicht auf.

Hinweise zur Naturparkförderung

Die Naturparkförderung 2019 beginnt mit der Einreichung des Förderantrags bis spätestens 15. November 2018 bei der Naturpark-Geschäftsstelle. Nach einer Prüfung des Antrags erhält der Antragsteller bei Bewilligung Anfang/Mitte des folgenden Jahres einen sogenannten Zuwendungsbescheid. In der Regel darf der Antragsteller erst dann mit der Durchführung der Maßnahme beginnen. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Antrag auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn gestellt werden.

Bitte reichen Sie Ihre Projektideen mit einer ausführlichen Projektbeschreibung gerne schon ab Juli bei uns ein. So können wir Sie schon im Vorfeld bezüglich Förderfähigkeit, Bedingungen, Notwendigkeit von weiteren Unterlagen, etc. beraten.


Alle Maßnahmen sind in der Regel bis zum 30. Juni desselben Förderjahres abzuschließen. Zu diesem Zeitpunkt reicht der Projektträger seinen Verwendungsnachweis (Zahlantrag) ein, einschließlich einer detaillierten Kostenaufstellung der durchgeführten Arbeiten. Der Naturpark oder das Regierungspräsidium kontrolliert den Verwendungsnachweis (Zahlantrag) sowie die Maßnahme vor Ort und veranlasst schließlich die Auszahlung der Fördergelder durch das Regierungspräsidium Freiburg.

Fördermittel

Landeswappen Baden-Württemberg
Die Projekte des Naturparks Südschwarzwald werden gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.
Logos EU, Lotterie Glücksspirale und QR-COde MEPL III

Naturpark-Projektbrief 2019

Für das Jahr 2019 möchten wir Ihnen wie jedes Jahr Hinweise zu Förderschwerpunkten geben. Den Projektbrief 2019 finden Sie hier als Download.

Maßnahmenprogramm 2018

Hier finden Sie alle beantragten Maßnahmen im Naturpark Südschwarzwald für das Förderjahr 2018 als Download.

Informationsveranstaltung Naturpark-Förderung 2019

Hier finden Sie die Unterlagen zur Informationsveranstaltung "Naturpark-Förderung 2019" als PDF-Download.

Auswahlkriterien für die Priorisierung von EU-kofinanzierten Förderanträgen

Förderbestimmungen / Merkblätter

Wichtige Dokumente für den Förderantrag

Die unten aufgeführten Dokumenten (Word- bzw. Excel-Dateien) können Sie direkt am PC ausfüllen.

Wichtige Dokumente für den Verwendungsnachweis

Hinweise für die Erstellung von Broschüren, Flyern oder Tafeln

Impressum | Datenschutzerklärung