Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Forum Blühender Naturpark – Jetzt wird´s bunt!


Forum Blühender Naturpark – Jetzt wird´s bunt!

Feldberg/Höchenschwand – Mit der Kampagne „Blühender Naturpark“ soll der Naturpark Südschwarzwald blumenbunter gemacht werden und die Landschaft wieder mehr Nahrung und Lebensräume für blütenbesuchende Insekten bieten. Im Haus des Gastes in Höchenschwand fand am 31.01.2020 unter dem Titel „Forum Blühender Naturpark“ eine Informationsveranstaltung statt, die auf breites Interesse stieß.

Rund 70 Interessierte kamen zum „Forum Blühender Naturpark“. Holger Wegner, stellvertretender Geschäftsführer des Naturparks, zeigte sich zufrieden über die große Resonanz der Informationsveranstaltung, bei der der aktuelle Stand der 2013 gestarteten Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“ vorgestellt wurde. In über 60 Naturparkgemeinden wurden bereits erfolgreich Maßnahmen umgesetzt und vor allem heimische Blütenpflanzen gefördert. Mit der Kampagne soll nun auch verstärkt die breite Öffentlichkeit angesprochen werden. Das in den letzten Jahrzehnten zurückgegangene Nahrungsangebot für Bienen, Hummeln und Co. soll dank der Kampagne wieder vielfältiger werden und den Blütenbesuchern willkommenes Futter bieten. Aber nicht nur für Insekten, auch für den Menschen gewinnen die Flächen so an Attraktivität.

Wichtige Akteure der Kampagne „Blühender Naturpark“ sind Städte und Gemeinden, Fachbehörden, Unternehmen mit ihren Betriebsflächen, Imker, Landwirte und private Gartenbesitzer. Sie alle sind herzlich dazu eingeladen, für die Kampagne aktiv zu werden. Gemeinsame Ziele sind der Erhalt der Artenvielfalt und die ökologische Verbesserung öffentlicher und privater Flächen.

Das bunt gemischte Publikum, bestehend aus Verbänden, Gemeinden, Bauhöfen, landwirtschaftlichen Betrieben, Imkervereinen, Unternehmen und Privatpersonen folgte im Haus des Gastes in Höchenschwand einem abwechslungsreichen Programm mit informativen Vorträgen und Erfahrungsberichten von erfolgreich umgesetzten Projekten.

Sebastian Stiegeler, Bürgermeister von Höchenschwand, begrüßte die Anwesenden und freute sich über das rege Interesse an der Veranstaltung. Er kündigte an, dass auch die Gemeinde Höchenschwand ihre Bestrebungen zum Insektenschutz weiter intensivieren werde.

Dank Mitteln des Landes Baden-Württemberg aus dem Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt ist die Initiative „Blühender Naturpark“ inzwischen in allen sieben Naturparken des Landes gestartet. Auch im Naturpark Südschwarzwald, dem Vorreiter, profitiere man davon, wie Holger Wegner bekanntgab: Eine umfassendere fachliche Beratung sei nun schon während der Maßnahmenplanung möglich. Des Weiteren werden auch 2020 Praxisseminare für Bauhofmitarbeiter stattfinden.
Der Biologe Hans Schwenninger, einer der führenden Wildbienenexperten im süddeutschen Raum, stellte diese faszinierende Artengruppe vor. Aus seiner rund 35jährigen Erfahrung heraus konnte er eindrucksvoll den starken Rückgang vieler Wildbienenarten aufzeigen. Neben weiteren Fluginsekten haben Wildbienen große Verdienste bei der Bestäubung von Wild- und Nutzpflanzen. Sie sind also für die Sicherung unserer Nahrungsgrundlagen unentbehrlich. Anhand von nützlichen Praxisbeispielen gab er wichtige Hinweise zu effektiven Unterstützungsmaßnahmen für Wildbienen.

Neu ist das Teilprojekt „Blühende Gemeinde“, das 2019 mit zwei Naturparkgemeinden gestartet ist. Mit Unterstützung des Unternehmens Bad Dürrheimer Mineralbrunnen werden in den Gemeinden Freiamt und Schonach Lebensräume für Insekten angelegt. Die örtliche Bevölkerung ist direkt angesprochen, diesem Beispiel zu folgen. Projektgruppen übernehmen die Beratung vor Ort und organisieren darüber hinaus Vorträge, Kinoabende, Ausstellungen usw., die fachlich zum Blühenden Naturpark passen. Heike Dewaldt von der Touristinformation Freiamt präsentierte sehr anschaulich die Aktivitäten in ihrer Gemeinde.

Yvonne Becker von der Gemeinde Lauchringen stellte die Aktivitäten des dortigen Klimabeirates vor, zu denen auch verschiedene Maßnahmen für blütenbesuchende Insekten gehören.

Welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, den eigenen Garten insektenfreundlich zu gestalten und was es zu beachten gilt, machte Holger Loritz vom Netzwerk Blühende Landschaft anhand von Praxisbeispielen deutlich. Er präsentierte einen „Blumenstrauß an Handlungsempfehlungen“, wie Lebensräume für Blütenbesucher gestaltet werden können. Auch kleinste Flächen können für Insekten wertvolle Futterquellen darstellen oder Unterschlupf bieten.

Diese Kampagne wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württembergs und der Lotterie Glücksspirale.

Weitere Informationen zur Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“ finden Sie unter www.bluehender-naturpark.de.

Bildnachweis (© Naturpark Südschwarzwald/S. Schröder-Esch):
Freuen sich über die gut besuchte Veranstaltung „Forum Blühender Naturpark“ in Höchenschwand (v. l.): Heike Dewaldt (Gemeinde Freiamt), Holger Wegner (stellvertretender Geschäftsführer Naturpark Südschwarzwald), Yvonne Becker (Gemeinde Lauchringen), Holger Loritz (Netzwerk Blühende Landschaft), Hans Schwenninger (Wildbienenexperte), Michael Neuenhagen (Bad Dürrheimer Mineralbrunnen), Manfred Kraft (Obmann für Bienenweide beim Landesverband Badischer Imker).


> mehr Informationen

Download einer Datei



veröffentlicht: Mi, 05.02.2020
> Übersicht > Forum Blühender Naturpark – Jetzt wird´s bunt!
Impressum | Datenschutzerklärung