Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Landschaft bei Herrenschwand © Christoph Wasmer
> Museen > Literarische Ausstellung Peter Huchel/Erhart Kästner

Literarische Ausstellung Peter Huchel/Erhart Kästner (Staufen im Breisgau)

Nachdem der bedeutende Lyriker und Literaturredakteur Peter Huchel (1903 – 1981) die DDR 1971 nach acht Jahren Isolation endlich verlassen durfte, fand er in Staufen im Breisgau die „Notherberge“ seines Alters. 2013 wurde in Staufen eine sowohl ihm als auch seinem späten Freund Erhart Kästner (1904 – 1974) gewidmete literarische Dauerausstellung eröffnet. Kästner, in den 1950er Jahren durch seine Griechenland-Bücher bekannt geworden, verhalf der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, der Bibliothek von Leibniz und Lessing, nach 1945 wieder zu Weltgeltung. Er hatte einige Jahre vor Huchel seinen Alterssitz im künstlerfreundlichen Staufen genommen und Huchels Ansiedlung dort ermöglicht. Die Ausstellung blickt in vier Abteilungen zurück auf die Lebenswerke der beiden 1903 und 1904 Geborenen, in denen sich die deutsche Literatur- und Gesellschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts exemplarisch widerspiegelt.

Wichtige Informationen
Öffnungszeiten:Sa und So 14 – 17 Uhr

1.12. – 31.1. geschlossen
Eintrittspreise:Eintritt frei


Einblick in das literarische Schaffen und Leben Huchels und Kästners © Stadt Staufen
Kontakt
Literarische Ausstellung Peter Huchel/Erhart Kästner
Hauptstraße 54a
79219 Staufen im Breisgau
Telefon: 0763380530
Internet


> Museen > Literarische Ausstellung Peter Huchel/Erhart Kästner
Impressum | Datenschutzerklärung