Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Landschaft bei Herrenschwand © Christoph Wasmer
> Museen > Schwarzwälder Schinkenmuseum

Schwarzwälder Schinkenmuseum (Feldberg)

Das Schwarzwälder Schinkenmuseum im ersten Obergeschoss des Feldbergturms nimmt seine Besucher mit auf eine Zeitreise. Per Videobotschaft schildert eine Zeitzeugin eindrucksvoll, wie früher Schinken im Schwarzwald geräuchert wurde und lässt damit Traditionen und Gewohnheiten ihrer Kindheit lebendig werden. Zahlreiche Stationen laden ein zum Schauen und Schnuppern, zum Fühlen und zum Zuhören - interaktiv, multimedial und mitreißend.

Auf diese Weise erfahren die Besucher, wo die Schweinekeulen zur Herstellung von Schwarzwälder Schinken herkom­men, was es mit dem Trockenpökeln, dem „Brennen“ und dem Räuchern über heimischem Nadelholz auf sich hat. Eine eigene Rezeptdatenbank gibt Anregungen und Tipps zum Genuss von Schwarzwälder Schinken.

Das Museum im Feldbergturm entstand auf Initiative des Schutzverbandes der Schwarzwälder Schinkenhersteller. Engagierte Sponsoren und die Unterstützung offizieller Stellen aus der Region ermöglichten den Aufbau des Museums in der ersten Etage des Feldbergturms, ein Standort mit weitem Blick in die europäischen Nachbarländer, die gleichermaßen diese regionale Schinkenspezialität zu schätzen wissen.

Das Museum ist zu Fuß oder mit der Feldbergbahn erreichbar ab dem Haus der Natur (Parkplatz; Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg).

Zusätzliche Informationen


Alle Informationen stehen auf deutsch, englisch und französisch zur Verfügung.

Wichtige Informationen
Öffnungszeiten:Das Museum ist von Mai bis September täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise:Wanderer zahlen 2,90 Euro,
Sesselliftkartenbesitzer haben freien Eintritt.


> Museen > Schwarzwälder Schinkenmuseum
Impressum | Datenschutzerklärung