Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Widderchen auf Wiesenflockenblume © VDN/Uta H.

Blühender Naturpark Südschwarzwald

Hier blüht Ihnen was!

Logo Blühender Naturpark SüdschwarzwaldEine blütenreiche und insektenfreundliche Landschaft bietet auch mehr Lebensqualität für uns Menschen. Wir erfreuen uns an bunten Blumen und einer Vielzahl an blütenbesuchenden Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen. Auch die Leistungen dieser Insekten für die Bestäubung von Obst und Gemüse sind nicht zu unterschätzen!

Blühender Naturpark Südschwarzwald

Die Kampagne "Blühender Naturpark" läuft seit 2013. Das Netzwerk der an der Kampagne Beteiligten umfasst mehr als 60 Naturparkgemeinden, des Weiteren Imkervereine und Naturschutzgruppen im Naturpark. Zusammen mit diesen Beteiligten soll der Naturpark "blumenbunter" gemacht und so ein Beitrag zur Verbesserung der Biodiversität im Naturpark geleistet werden. Besonderer Fokus liegt dabei auf den blütenbesuchenden Insekten, wie beispielsweise Bienen, Hummeln und Schmetterlingen.

Maßnahmen der Kampagne sind Pflegeextensivierung auf innerörtlichen Freiflächen durch z. B. weniger häufiges Mähen. Außerdem wird gebietsheimisches Saat- und Pflanzgut ausgebracht, so dass mehr Artenreichtum entsteht und Blütenpflanzen in den Städten und Gemeinden Einzug halten. So können auch artenreiche Wiesen und Raine in der Landschaft wiederhergestellt werden, wo diese, etwa durch Baumaßnahmen, Wildschweinwühlschäden oder Bewirtschaftungsfehler, zerstört wurden.

Weiterer Kernpunkt der Kampagne ist die Sensibilisierung für vielfältige Wiesen statt monotoner Rasenflächen, Begrünung von Dächern, Anpflanzung von heimischen Stauden, Sträuchern und Bäumen. Die Maßnahmen sollen auch für die Bevölkerung Impulse liefern.

Welche Flächen sollen blumenbunt gemacht werden?

  • Innerörtliche Flächen in der Gemeinde (z. B. Straßenrandstreifen und Verkehrsinseln oder im Bereich der Ortseingänge)
  • Beete (zum Beispiel in Kurparks)
  • Gewerbeflächen und Firmenareale
  • Private Hausgärten

Was bietet der Naturpark?

  • Vermittlung von standortangepassten Saatmischungen mit heimischen Pflanzenarten, die ein- oder mehrjährig sind
  • Ansprechende Hinweisschilder für die in den Naturparkgemeinden erblühenden Flächen
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Faltblatt "Blühender Naturpark" mit Informationen über die Kampagne

Aktuelles

  • Derzeit (Stand Mai 2017) nehmen über 60 Gemeinden an der Kampagne "Blühender Naturpark" teil.
  • Pflanzaktion auf dem Betriebsgelände der Novartis Pharma Produktions GmbH in Wehr im Herbst 2017. Die Pressemitteilung finden Sie hier.
  • Fachexkursion 2016 Blühender Naturpark Südschwarzwald nach Donzdorf (Kreis Göppingen). Die Pressemitteilung finden Sie hier.
  • Startschuss 2016 bei der Franz Simmler GmbH & Co. KG in Lauchringen. Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Kooperationspartner

Logo Netzwerk Blühende Landschaft
Ziel des Netzwerks ist, eine blüten- und artenreiche Bodenseelandschaft zu schaffen. Dazu bietet es zielgruppenorientierte Exkursionen, Erfahrungsaustausch, Fachveranstaltungen sowie praktische Tipps und Beratung vor Ort. Mehr Infos unter www.bluehender-bodensee.net.
LogoNetzwerk Blühende Landschaft
Das Netzwerk als Dachorganisation hat u. a. zum Ziel, Modellprojekte zu initiieren und Fördergelder dafür zu akquirieren, die breite Öffentlichkeit zu sensibilisieren sowie eine Landschaft zu gestalten, in der sich Menschen und Tiere wieder wohlfühlen können. Mehr Infos unter www.bluehende-landschaft.de.
Schwarzwälder Wiesenvielfalt
Tipps für den eigenen Garten
Blühende Gewerbegebiete

Erlebnisangebote rund um das Thema Bienen

Im Naturpark Südschwarzwald gibt es zahlreiche spannende Museen und Erlebnispfade, darunter auch zu Bienen - schauen Sie selbst!

Für Geocacher gibt es einen spannenden und informativen Cache zum Thema Wildbienen zu entdecken - happy hunting!
Von wilden Bienchen und Blümchen (GC3QA6N)

Einblicke in einen Bienenstock erlaubt HOBOS (HOneyBee Online Studies) der Universität Würzburg!
Livestreams aus dem Bienenstock

Bienen aktiv schützen - die kostenlose Bienen-App des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft informiert rund um die Biene und ihren Lebensraum:
App für Bienenfreunde
Impressum | Datenschutzerklärung