Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Blick ins Schwenninger Moos © Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH

Schwenninger Moos (Villingen-Schwenningen)

Das Schwenninger Moos ist ein nacheiszeitliches Moor und entstand vor circa 4.000 Jahren in Stadtnähe zu Schwenningen. 200 Jahre lang war der Torfabbau im Moor an der Tagesordnung. Hierzu wurde das Moor entwässert und stark geschädigt. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts entschied man sich aber dazu, das Moor zu erhalten und zur Naherholung zu nutzen. Seit 1939 ist es unter dem Namen „Schwenninger Moos“ als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Heutzutage ist das Schwenninger Moos Teil des europäischen Schutznetzgebietes Natura 2000. Am Schwenninger Moos führt eine bedeutende Vogelzuglinie entlang und damit ist es Teil des europäischen Vogelschutzgebietes „Baar“.

Durch das Schwenninger Moos führt ein spannender Rundweg, von dem aus man viele der seltenen Tier- und Pflanzenarten entdecken kann. Eine Gruppe Ehrenamtlicher, „DIE Moosführer“, bietet den Besuchenden die Möglichkeit, das Moor bei thematisch vielfältigen Rundgängen neu zu entdecken.

2014 wurde in der Nähe des Moores das Umweltzentrum Schwarzwald-Baar-Neckar gegründet. Hier findet man eine interessante Dauerausstellung und kann durch zahlreiche Exponate die Schätze des Schwenninger Moos‘ entdecken.

Moortyp

Geschädigtes, wiedervernässtes Hochmoor, Moorwälder, kalkreiche Niedermoore
Wichtige Informationen
Nutzung:früher Torfabbau, heute Naherholung
Höhe über NN:700 m über N.N.


Blick ins Schwenninger Moos © Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH
Links
> Website Umweltzentrum Schwarzwald Baar Neckar