Bergbauhistorischer Lehrpfad

Hier wird dem Besucher auf über zwanzig Schautafeln ein Eindruck von der Lebens- und Schaffenswelt der mittelalterlichen Bergleute vermittelt.

Der bergbauhistorische Lehrpfad erschließt das Bergbaurevier am Birkenberg. Hier wird dem Besucher auf über 20 Schautafeln ein Eindruck von der Lebens- und Schaffenswelt der mittelalterlichen Bergleute vermittelt, die hier silber-, kupfer- und bleihaltigen Erzen abbauten.

Der Fußpfad windet sich durch einen lichten Hochwald, vorbei an eindrucksvollen Bergbauspuren, die die Jahrhunderte überdauert haben. Der Rundgang führt zunächst durch einen tiefen, schluchtartigen Verhau und dann den steilen Birkenberg-Nordhang hinauf, vorbei an verfallenen Stollen und Schächten. Im höher gelegenen Abschnitt quert der Pfad das Zentrum einer ehemaligen Bergleutesiedlung mit noch erkennbaren Arbeits- und Wohnterrassen. Schließlich erreicht der Weg beim Wiederabstieg ins Tal die Ruine der Birchiburg.

  • Auf einen Blick:

Profil

Strecken-Länge: 1.6 km
Beste Jahreszeit: Mai bis September
Ort: 79283 Bollschweil (St. Ulrich)
Bemerkungen: Führungen nach Terminabsprache

Nutzerwertung

4
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Eigene Wertung abgeben

Kontakt:

Freundeskreis "Burg und Bergbau - die Birchiburg in Bollschweil e.V."
Ölbergweg 23
79283 Bollschweil

E-Mail: info [at] birchiburg [dot] de
Web: www.birchiburg.de

Kommentare zu Bergbauhistorischer Lehrpfad

Leider sind bisher noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar

Kommentar und eigene Wertung hinzufügen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.