Belchenerlebnisweg "Regenwurmpfad"

Auf der Suche nach dem Riesenregenwurm von Hohtann bis zur Talstation der Belchenbahn.

Rudi-Regina, ein badischer Riesenregenwurm, sucht seinen Freund Rolf-Rosemarie. Er macht sich große Sorgen und befürchtet sogar, dass seine Kumpelfreundin entführt wurde. Nun bittet er alle Kinder, sich mit ihm gemeinsam auf die Suche zu machen. Auf diesem Weg erfahrt ihr alles, was ein Regenwurm so macht und was er erlebt.

Beginn des Pfades ist bei der Hohtann, zwischen Wieden und Belchen. Der 2,5 km lange Weg endet an der Talstation der Belchenbahn. An 12 Stationen mit zahlreichen spielerischen Elementen erfahren Kinder etwas über den Riesenregenwurm, aber auch über dessen Freunde und Feinde - also über Tiere, die in der Belchenregion anzutreffen sind. An einer Station wird beispielsweise ein Bodenprofil gezeigt, in dem die bis zu 2,5 Meter tiefen Gänge und Vorratskammern des Riesenregenwurmes sichtbar werden. Der Weg ist von Kindern für Kinder gemacht.

Unterwegs gibt es zudem eine Wasserspiellandschaft zum Austoben oder Ausruhen. Der Weg eignet sich zwar für Kinder ab 3 Jahre, allerdings ist er nur bedingt kinderwagengeeignet. Dafür gibt es am Belchen zahlreiche kinderwagenfreundliche Wanderwege.

  • Auf einen Blick:

Profil

Strecken-Länge: 2.5 km
Gehzeit: 2 h
Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
Ort: 79677 Schönau
Bemerkungen: Bedingt kinderwagengeeignet

Nutzerwertung

2
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2 (4 Bewertungen)

Eigene Wertung abgeben

Kontakt:

Tourist-Information Schönau
Neustadtstraße 1
79677 Schönau

Telefon: 07673 9181 30

E-Mail: info [at] schwarzwaldregion-belchen [dot] de
Web: www.schwarzwaldregion-belchen.de

Kommentare zu Belchenerlebnisweg "Regenwurmpfad"

Die Idee des Pfades ist

3

Die Idee des Pfades ist wirklich Klasse. Meine Kinder (5 + 7) waren von diesem Pfad total begeistert. Die Geschichte, die das Leben des Regenwurms erklärt, ist wirklich sehr gut gelungen. Allerdings sind fast alle Stationen an diesem Pfad marode, so dass vieles leider nicht mehr so genutzt werden kann, wie es sein sollte. Auch die Streckenführungen sind oftmals für die Kinder sehr unklar und zäh.
Ansonsten kann man den Weg nur empfehlen. Allerdings sollte man wissen, dass dieser Weg ca. 4 KM unterhalb der Seilbahn - Talstation beginnt (Parkplatz Hohtann) und kein Rundweg ist. Der Weg endet direkt bei der Talstation. Ein Bus fährt stündlich bzw. alle 2 Std. wieder von der Talstation zurück zum Parkplatz Hohtann. Wenn man also zu diesem Pfad noch eine Seilbahnfahrt zum Belchen hinauf plant, so sollte man am besten unten auf dem Parkplatz Hohtann parken, dann den Regenwurmpfad laufen und danach mit der Belchenseilbahn nach oben fahren. Wir konnten dann mit dem Seilbahnticket kostenlos mit dem Bus wieder zurück zum Parkplatz Hohtann fahren.

Kommentar und eigene Wertung hinzufügen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.