Schwarzwälder Käsekistle

Schwarzwälder Käsekistle

Das Schwarzwälder Käsekistle - ein Augen- und Gaumenschmaus

Käse aus handwerklicher Herstellung

Alles hat einen Anfang. So ist es auch mit der Käseherstellung im Schwarzwald. Es gab im Schwarzwald nie eine Almwirtschaft mit Milchvieh, weil die Besiedelung mit Bauernhöfen bis in die Hochlagen erfolgt war. So war es auch nicht notwendig, die schnell verderbliche Milch über die Käseherstellung haltbar zu machen.

Erst seit wenigen Jahrzehnten hat die Verarbeitung von Milch Einzug in den Schwarzwald gehalten. Innovative Landwirte eigneten sich das handwerkliche Können an. Käsekenner wissen es schon lange: Im Schwarzwald gibt es ein hervorragendes Angebot verschiedener Käsesorten.

Das „Schwarzwälder Käsekistle“ ist ein besonderes regionales Genusserlebnis: eine Auswahl von Schwarzwälder Käse, eine Flasche badischer Wein und ein Kistle aus Schwarzwälder Tannenholz – denn kurze Wege sind uns wichtig.

Wir stehen für das Schwarzwälder Käsekistle: die Hofkäsereien, die Schwarzwälder Naturparke, das Forum Weißtanne und die Winzer.

Logo Schwarzwälder Käsekistle

An diesem Logo erkennen Sie das echte Schwarzwälder Käsekistle.

Flyer "Schwarzwälder Käsekistle"

Decklbatt Käsekistle-Flyer

Sie finden den Flyer zum "Schwarzwälder Käsekistle" hier auch als PDF zum Download.


Schwarzwälder Käsekistle

Herstellung und Vertrieb

Biomanufaktur Schwarzwald-Bodensee
Vertriebsgesellschaft für Regionalwaren mbH

Gottlieb-Daimler-Strasse 5
79331 Teningen

Tel.       +49 (0) 7641-9323330
info [at] biomanufaktur-schwarzwald [dot] de
www.biomanufaktur-schwarzwald.de

Die Schwarzwälder Naturparke

Die zwei Schwarzwälder Naturparke tragen dafür Sorge, dass die einzigartige Landschaft im Schwarzwald erhalten bleibt. Sie pflegen die Identität und Beschaulichkeit dieser Region im Einklang mit ihrer Kulturlandschaft für Gäste und Einheimische.

Sie unterstützen ihre traditionell betriebenen Käsereien, indem sie die Vermarktung der Milch- und Käseprodukte mit einem sanften und naturnahmen Genuss- und Erholungstourismus verknüpfen.

Weitere Informationen zu den Naturparken im Schwarzwald finden Sie auf den jeweiligen Websites:

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord: www.naturparkschwarzwald.de

Naturpark Südschwarzwald: www.naturpark-suedschwarzwald.de

Schwarzwälder Käse - das besondere Genusserlebnis

Auf den saftigen, artenreichen Weiden im Schwarzwald liefern Kühe, Schafe und Ziegen die gesunde Milch, die in Hofkäsereien ausschließlich im handwerklichen Verfahren zu verschiedenen Käsesorten verarbeitet wird. Dabei wurde die Palette vom traditionellen „Bibiliskäs“ über Weich-, Schnitt- und Frischkäse bis hin zum lang gereiften würzigen Bergkäse erweitert und präsentiert sich heute in einer großen Vielfalt für jeden Geschmack.

Der Verkauf der Produkte ab Hof, auf Wochenmärkten und im Handel unterstützt die Bauern in ihrer Existenz und trägt damit direkt zum Erhalt der einmaligen Kulturlandschaft bei. Wer heimischen Käse verspeist, betreibt so genussvoll „Landschaftspflege mit Messer und Gabel“.

Zahlreiche Hofkäsereien haben sich unter anderem in der „Käseroute im Naturpark Südschwarzwald“ zusammengeschlossen, um Käse aus dem Südschwarzwald bekannt zu machen und seinen Absatz zu fördern. Alle Informationen dazu finden Sie auf unsere Detailseite "Käseroute".

Weitere Informationen zum Thema Käse in Baden-Württemberg liefert Ihnen die Seite der "Milch- und Käsestraße Baden-Württemberg".

Wein von den Schwarzwaldhängen - das besondere Klima

Ist der Schwarzwald vielen vornehmlich als Bergregion bekannt, liegen in ihm zahlreiche von der Sonne verwöhnte Hänge, die für den Weinbau geradezu prädestiniert sind. Dies erkannten bereits die Römer, die die Reben zusammen mit der Esskastanie aus dem Mittelmeerraum nach Germanien brachten.

Die größten badischen Weinbaugebiete in den Schwarzwälder Naturparken sind die Ortenau, der Breisgau und das Markgräflerland. Der Wein wächst hier in windgeschützten Tälern auf sanft zum Rhein abfallenden Hügeln vor den steil aufragenden Schwarzwaldbergen.

Im besonders sonnigen und warmen Klima gedeiht dank der Höhenunterschiede und der verschiedenen Bodenverhältnisse eine Vielzahl von Rebsorten. Neben den Weißburgundern werden auch Spätburgunder gekeltert. Die Region ist aber ebenso für hochwertige Rieslinge bekannt. Südlich von Freiburg bis Basel erstreckt sich mit seinen wasserspeichernden fruchtbaren Böden seit über 200 Jahren die Heimat des Gutedels.

Schwarzwälder Weißtanne - die besondere Baumart

Die Weißtanne kann als der Ur-Baum des Schwarzwaldes bezeichnet werden. Sie steht für ökologische Vielfalt und Stabilität in unseren Wäldern. Ihre imposante Wuchsform und Dimension prägen die artenreichen Bergmischwälder. Weißtannen können ein Alter von 600 Jahren, eine Höhe von über 60 Metern und einen Durchmesser von drei Metern erreichen. Sie war der ideale Baustoff für unsere alten Schwarzwaldhäuser und Schindeln.

Nachdem die Weißtanne etwas in Vergessenheit geraten war, besinnt man sich heute wieder auf ihre Qualitäten und fördert Anbau und Nutzung. Dafür setzt sich das Forum Weißtanne besonders ein.

Weißtanne ist das ideale Holz für unser Schwarzwälder Käsekistle, denn sie ist absolut harzfrei, gut zu verarbeiten und beständig. Selbstverständlich lassen wir das Kistle in einer Schwarzwälder Kisten-Manufaktur für Sie herstellen.

Noch mehr Interessantes über diese wertvolle Baumart finden Sie auf www.weisstanne.info.