Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
© S. Schröder-Esch

Voluntourismus für die biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften

Der Begriff "Voluntourismus" setzt sich aus den Wörtern Volunteering und Tourismus zusammen. Vereinfacht gesagt handelt es sich bei Voluntourismus um eine Reiseform, die freiwilliges Engagement im Urlaub ermöglicht: Morgens etwas Gutes für die Umwelt tun und am Nachmittag eine geführte Wanderung durch den Schwarzwald erleben - das ist die Idee hinter Voluntourismus. Was international schon gängige Praxis ist, ist hier in Deutschland bisher weniger verbreitet. Das möchten wir mit dem Projektvorhaben "Voluntourismus für die biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften" ändern.

>>> Direkt zu den Tageseinsätzen und zur 7-tägigen Volunteer-Reise <<<

Modellregion Südschwarzwald

Im Rahmen des Projektes sollen Voluntourismus-Strukturen und -Angebote in ausgewählten Nationalen Naturlandschaften (Naturparke, Nationalparks, Biosphärengebiete) entwickelt, erprobt und etabliert werden. Hierbei werden zunächst folgende zwei Angebotsformate verfolgt:

  • Kurzfristige, einmalige Freiwilligeneinsätze für selbstorganisierte Urlaubsgäste
  • Gruppen-Pauschalreise mit abwechslungsreichem Programm aus Freiwilligeneinsätzen und touristischen Programmpunkten

Die Freiwilligeneinsätze beinhalten Aktivitäten, die zum Schutz und zur Förderung der biologischen Vielfalt im Schwarzwald beitragen können. Dies umfasst Maßnahmen des praktischen Arten- und Biotopschutz, Biotoppflege oder auch einfache handwerkliche Tätigkeiten wie Wegeinstandhaltungen sowie Monitoring-Tätigkeiten. Während der Einsätze, die unter Anleitung von Fachpersonal durchgeführt werden, werden den Voluntouristinnen und Voluntouristen Hintergrundinformationen zur biologischen Vielfalt und Erläuterungen zu regionaler Natur und Kultur vermittelt.

Ziele

Die im Rahmen des Projektes geplanten Formate sollen einen direkten Nutzen für die Umwelt schaffen. Darüber hinaus soll das bürgerschaftliche Engagement für die biologische Vielfalt gestärkt und neue Angebote im nachhaltigen Tourismus im Schwarzwald etabliert werden. Gleichzeitig sollen Voluntouristinnen und Voluntouristen für die Besonderheiten des Schwarzwaldes sensibilisiert und durch unmittelbare Naturerlebnisse und konkretes Engagement eine Bindung an den Einsatzort geschaffen werden. Zudem werden alle Erfahrungswerte, die im Rahmen des Projektes gesammelt werden, in einer Handlungshilfe für weitere Großschutzgebiete bereitgestellt.

Projektpartner

Das Modellprojekt wird gemeinsam mit Nationale Naturlandschaften e. V. durchgeführt. Neben dem Naturpark Südschwarzwald sind das Biosphärenreservat Mittelelbe, vertreten durch den Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat Mittelelbe e. V., der Müritz-Nationalpark und der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, vertreten durch die Schutzstation Wattenmeer e. V., weitere Modellregionen. Darüber hinaus sind BUND-Reisen und ECOCAMPING als touristische Projektpartner beteiligt.

Interesse geweckt? Machen Sie mit!

Wenn Sie Interesse haben sich als Projektpartnerin oder Projektpartner zu beteiligen, melden Sie sich gerne bei uns!

Alle Infos zum Projekt finden Sie unter www.naturschutz-im-urlaub.de.

Förderung und Laufzeit

Das Projekt wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und läuft vom 1.3.2020 bis 28.02.2023.

Termine 2021

Kontakt

Christine Peter, Naturpark-Geschäftsstelle
Telefon: 07676 9336-24
E-Mail:

Kooperationspartner

Logo Nationale Naturlandschaften e. V.

Gefördert durch

Logo Bundesprogramm für die biologische Vielfalt
Logo BMU
Logo Bundesamt für Naturschutz BfN
Impressum | Datenschutzerklärung