Wiesenschlüsselblume

Die Wiesenschlüsselblume (Primula veris) gehört zur Familie der Primelgewächse. Sie bringt nach dem Winter die ersten Blüten hervor und verfärbt die Landschaft gelb. Ihr lateinischer Name bedeutet "die Erste des Frühlings". Bei Erkältungen kann die Pflanze auch als Heilmittel verwendet werden.

Ihren Lebensraum findet die Wiesenschlüsselblume auf kalkreichen Magerwiesen. Sie kann jedoch auch auf Waldlichtungen und am Waldrand wachsen. Sie ist im Südwesten weit verbreitet, wird allerdings zunehmend durch intensive Grünlandnutzung verdrängt.

Blüten der Wiesenschlüsselblume (Foto: VDN/Günter Müller)