Weiches Kammmoos

Moose sind unscheibare Lebewesen, die von uns eher selten bewusst wahrgenommen werden. Dennoch gibt es heute etwa 16.000 bekannte Moosarten, darunter das Weiche Kammmoos (Ctenidium molluscum). Es wächst in gelbgrünen bis gelbgrauen Rasen, die nur leicht beschattet werden. Das weiche Kammmoos bevorzugt kalkreiche Standorte mit basischen und feuchten Böden. Standortschwerpunkte sind somit Kalkfelsen in der Schwäbischen Alb und auch im Südschwarzwald. Das Moos wurde unter anderem in den Vorhügeln des Südschwarzwaldes, in der Wutachschlucht und am Feldberg nachgewiesen. Moose sind eher konkurrenzschwach und weichen daher auf besondere Lebensräume aus. So werden z. B. Sekundärstandorte* sehr zügig vom weichen Kammmoos besiedelt. 

 

*Sekundärstandorte = Meist ehemals menschlich genutzte Fläche, die von Pfanzen wieder besiedelt wird.