Mauswiesel

Das Mauswiesel (Mustela nivalis) ist das Wildtier des Jahres 2013. Mit einer Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 25 cm und einem Gewicht von nur ca. 100 g ist es nicht nur die kleinste Art aus der Familie der Marder, sondern auch das kleinste Landraubtier der Welt. Durch seinen mardertypischen schlanken Körperbau kann es sogar Mäusen in ihren Bau folgen. Außerdem zählen zu seinem Beutespektrum neben weiteren Kleinsäugern auch kleine Vögel und Eidechsen. Trotz seines possierlichen Erscheinungsbildes kann es das Mauswiesel dabei auch mit Tieren aufnehmen, die größer sind als es selbst, wie z. B. jungen Kaninchen oder Ratten. Die flinken kleinen Jäger halten sich auch durchaus gerne in der Nähe des Menschen an landwirtschaftlichen Nutzflächen auf, wo ein hohes Mäusevorkommen herrscht. Trotzdem bekommt man sie nur selten zu Gesicht, weil sie so schnell und gut im Verstecken sind.

Das Mauswiesel ist ein flinker und geschickter Jäger_Quelle: VDN/Angelika Hecht