Besondere Arten

Der Naturpark Südschwarzwald ist mit seinen zahlreichen naturnahen Lebensräumen Heimat für viele in Mitteleuropa seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Ein Rückzugsgebiet für besondere Arten

Besondere Arten, die man im Südschwarzwald findet, sind beispielsweise der Auerhahn, der Gartenschläfer und zahlreiche Orchideenarten. Einige bereits ausgestorbene Arten kehrten in den letzten Jahren in den Schwarzwald zurück, so zum Beispiel der Dreizehenspecht, die Wildkatze und der Uhu. Auch die Rückkehr des Luchses ist nicht ausgeschlossen.

Weltweit einzigartig!

Drei Tierarten kommen weltweit nur im Gebiet des Südschwarzwalds vor: die Badische Quellschnecke, der Präger Dammläufer (eine Käferart) und der Badische Riesenregenwurm.

Mehr wissen...

Genauere Informationen zu den seltenen Tieren und Pflanzen finden Sie in der unten stehenden Liste. 

Besondere Infos mit Literatur zu Auerhahn und Luchs finden Sie zudem auf der Seite "Auerhahn" bzw. der Seite "Luchs".

Frauenschuh-Orchidee
Frauenschuh - die größte heimische Orchidee
  • Wildtiere beobachten!

Auch wenn einem Auerhahn, Luchs und Hirsch nicht täglich im Wald über den Weg laufen, so gibt es im Naturpark Südschwarzwald doch zahlreiche Möglichkeiten, Wildtiere zu beobachten.

Einen Überblick finden Sie auf der Karte "Wildtiere beobachten im Naturpark Südschwarzwald" (PDF-Download).

Spannende Infos, wie Mensch und Tier in der Kulturlandschaft zusammen leben können, finden Sie auf der Seite "Wildwege e. V.".

Rechts finden Sie eine Liste der Wildgehege und Wildparks im Naturpark Südschwarzwald.

Besondere Arten im Naturpark Südschwarzwald

Sortieren nach:

  • Alpen-Troddelblume

    Die Alpen-Troddelblume (Soldanella alpina), auch Alpenglöckchen genannt, gilt in ganz Baden-Württemberg als gefährdete Pflanzenart. Sie ist in subalpinen bis...

  • Auerhuhn

    Das Auerhuhn (Tetrao urogallus) aus der Familie der Raufußhühner ist sehr scheu und nur noch selten in den lichten Bergwäldern des Hochschwarzwaldes anzutreffen. Das...

  • Badische Quellschnecke

    Die Quellschnecken (Bythinella) sind nur ca. 2 mm groß und bewohnen meist Quellen und Quellbäche mit kaltem, klarem Süßwasser. Es gibt in Deutschland mehrere endemische...

  • Badischer Riesenregenwurm

    Der Badische Riesenregenwurm (Lumbricus badensis) ist ein Endemit der natürlichen Fichtenwälder des Hochschwarzwaldes. Er kommt weltweit nur in der Region zwischen...

  • Braunfleckiger Perlmutterfalter

    Der Braunfleckige Perlmutterfalter (Boloria selene), auch Sumpfwiesen-Perlmuttfalter genannt, ist der Schmetterling des Jahres 2013. Er ist in Baden-Württemberg als...

    Schmetterling des Jahres
    2013
  • Dreizehenspecht

    Der Dreizehenspecht (Picoides tridactylus) kommt erst seit ein paar Jahren wieder bei uns im Schwarzwald vor. Er bevorzugt fichtenreiche Wälder, die nur wenig...

  • Europäische Wildkatze

    Die Europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris), auch Waldkatze genannt, ist eine der drei Unterarten der Wildkatzen. Sie ist in etwa so groß wie unsere...

  • Europäischer Wildapfel

    Der Europäische Wildapfel (Malus sylvestris) ist der Baum des Jahres 2013. Aus der Kreuzung dieser Art mit verschiedenen anderen Wildapfelarten entstand...

    Baum des Jahres
    2013
  • Fliegen-Ragwurz

    Einen besonderen Trick benutzt die Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) bei ihrer Bestäubung: Die Blüten dieser Orchideenart ahmen in Form und Farbe die Weibchen...

  • Forelle

    Die Forelle (Salmo trutta) ist Fisch des Jahres 2013. Weil die Forelle als Speisefisch so bekannt ist und auch in Zuchtbetrieben in großen Mengen gehalten wird,...

    Fisch des Jahres
    2013