Naturpark-Knigge

14 Goldene Regeln

Der Naturpark Südschwarzwald ist eine einmalige Natur- und Kulturlandschaft: Naturliebhaber können seltene Tier- und Pflanzenarten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und Sportbegeisterten bieten sich draußen fast unbegrenzte Möglichkeiten. Aber hier gehen auch Menschen ihrer täglichen Arbeit nach. Um all diese Interessensgruppen unter einen Hut zu bringen, bedarf es der Mithilfe und der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Um die Freude an der Natur für alle zu erhalten, beachten Sie bitte folgende Punkte:

Rücksicht üben

  • Hunde an die Leine nehmen: davon profitieren Wildtiere und andere Besucher
  • Wegmarkierungen, Info-Tafeln, Bänke und Hütten nicht beschädigen: sie sind für alle da
  • Langlaufloipen sind keine Winterwanderwege oder Schneeschuhtrails: die dafür vorgesehenen Wege benutzen
  • Der Schwächere hat Vortritt: Mountainbiker fahren mit angemessener Geschwindigkeit bei der Begegnung mit Wanderern, Hunden und besonders Kindern
  • Fair miteinander umgehen: gegenseitig Rücksicht nehmen, gesetzliche Vorschriften vor Ort beachten; die Ansprüche der heimischen Bevölkerung respektieren
  • Besondere Regeln in den Naturschutzgebieten beachten: dort hat die Natur oberste Priorität

 

Den Rhythmus der Natur beachten

  • Frühe Morgen- und späte Abendstunden prinzipiell meiden: die Natur und Wildtiere brauchen nachts Ruhe
  • Tiere haben im Winter wegen des hohen Schnees nur wenig Nahrungsangebot und keine Kraft zu fliehen: Waldgebiete abseits der Wege sind absolut tabu

 

Maßvoll sein

  • Unnötigen Lärm vermeiden: darüber freuen sich Wildtiere und andere Besucher
  • Beim Pflücken und Sammeln von Beeren und Pilzen Maß halten und darauf achten, keine Wurzeln auszureißen oder Zweige abzubrechen
  • Bei geringer Schneehöhe auf Wintersport verzichten: dadurch wird die Vegetationsdecke geschont
  • Wo immer möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV) anreisen: im Naturpark kann man mit der KONUS-Gästekarte im Nahverkehr der 2. Klasse kostenlos fahren

 

Keine Spuren hinterlassen

  • Nicht nur die Erinnerungen sondern auch den Müll wieder mitnehmen
  • Nur an ausgewiesenen Orten zelten und Feuer entfachen