Nonnenmattweiher

Schwimmende Torfinsel am Nonnenmattweiher (© P. von Sengbusch)

Der Nonnenmattweiher wurde künstlich aufgestaut und die vorhandenen Torfpolster schwammen auf und bilden seither ein recht ungewöhnliches Moor. Im Weiher wurde versucht, Fische zu züchten, auch die Nutzung von Wasserkraft zur Elektrizitätsgewinnung wurde erwogen. Stellenweise wurde Torf gestochen, um Brennstoff zu gewinnen. Nach einem Dammbruch lief der Weiher völlig leer.

Das Moor stellt eine Besonderheit dar, da im Südwestschwarzwald oligotrophe Moore kaum vorkommen.

Man kann das Moor auf einem Fußweg ganz umrunden. Badebetrieb ist im hinteren Teil zugelassen.

Info

Moortyp:
schwimmende Torfdecken & Schwingdecken

Höhe über NN:
913 m

Ort:
79692 Kleines Wiesental