Ibacher Klusenmoor

Übergangsmoor mit Fichte und Moor-Kiefer nördlich des Hochmoorkörpers (© P. von Sengbusch)

Das Klusemoor liegt südlich von Ibach und umfasst eine vielgestaltige Moorlandschaft. Die Moore werden zum größten Teil vom Winkelbach und vom Ibach eingerahmt.

Im nördlichen Bereich finden sich wüchsige Fichtenbestände auf Anmoor und Torf, im westlichen Bereich auch lückige Bruchwälder und Niedermoore mit hoher Artenvielfalt. Im Kern des Areals liegt ein Hochmoorkörper der von einer alten Klusemauer berührt wird. Die Mauer läuft vom westlichen Berghang ins Hochmoor hinein und durch den Torfkörper hindurch bis an seinen Nordrand.

An der Mauer befand sich ein Wehr, mit dessen Hilfe das zum Holzschwellen benötigte Wasser aufgestaut wurde. Am Westrand des Hochmoores sind auch zwei alte Torfstiche zu erkennen. Das Hochmoor stagniert heute und wächst nicht mehr, trägt im Kern aber noch typische nasse Bergkieferngesellschaften. Offene Moorbereiche kommen nicht mehr vor. Südlich des Hochmoores liegen noch weitere nährstoffarme Niedermoor- und Übergangsmoorflächen.

Das Moor liegt landschaftlich sehr reizvoll und der Ibach entwickelt sich unterhalb des Moores zu einem tosenden, sehr moosreichen Wildbach. Die luftfeuchten, kühlen und moosreichen Waldbestände um das Moor vermitteln einen guten Eindruck der Umweltbedingungen in einer moorreichen Mittelgebirgslandschaft.

Info

Moortyp:
Spirken-Hochmoor, saures Niedermoor & Übergangsmoor

Nutzung:
Torfstich

Höhe über NN:
908 - 917 m

Ort:
79837 Ibach