Feldseemoor

Feldseemoor (© P. von Sengbusch)

Unterhalb der Endmoräne, die den Feldsee begrenzt, liegt ein bunter Moorkomplex, der oligotrophe und mesotrophe Niedermoore, Übergangsmoor und stellenweise Moorwald umfasst. Er wird talseitig von einem älteren Moränenstadium eingerahmt. Stellenweise findet sich auch basenreiches Niedermoor.

Das offene Niedermoor beherbergt gruppenweise angeordnete Spirken (Moor-Kiefer, Pinus rotundata) und Birken (Betula spec.), dazwischen Schwingdecken und Torfschlammschlenken. An den nassesten Stellen wachsen die Spirken auch gedrungen in Kampfform. Es ist das höchstgelegene Vorkommen der aufrechten Spirke im Schwarzwald.

Das Moor ist in Hanglage und zeigt eine getreppte Mooroberfläche mit Schlenken auf mehreren Niveaus.

Das Moor beherbergt Besonderheiten wie den Moor-Bärlapp (Lycopodiella inundata) und den Langblättrigen Sonnentau (Drosera anglica).

Info

Moortyp:
Niedermoor, Übergangsmoor

Höhe über NN:
1100 m

Ort:
79868 Feldberg