Althüttenmoos

Das Althüttenmoos umfasst verschiedene Torfkörper in einer ostexponierten, versumpften und bewaldeten Talrinne. Die Moore erstrecken sich vom Quellbereich auf 1060 m über NN in einer karartigen Mulde, nach Südosten abfallend, fast bis zur Mündung des Winkelbaches ins Weidfeld. Es finden sich sowohl nährstoffarme, saure und hochmoorartige Torfkörper als auch nasse Hangniedermoore mit offenen Zellen, die von Torfmoosen und Wollgras dominiert werden. Stellenweise finden sich gar schlenkenartige Strukturen und Mulden, die von Torfschlamm eingenommen werden. Auf den nassen Hangniedermooren wachsen Krüppelformen der Fichte (Picea spec.) (autochthones Fichtenniedermoor), die uralt sind.

Im Kontakt zum Talbach wachsen, wegen des Austretens von Hangzugwasser, besonders üppig Torfmoose und Laubmoose und bilden schwülstige Polster und Decken.

Tip: Rundwanderung ab Kohlhütte (Parkplatz) längs des Althüttenmooses, vorbei an Dukatenmoos und Fohrenmoos zum Ibacher Klusemoor. Von dort zurück über Unteribach und Oberibach. Eine Einkehr ist in Unteribach möglich.

Info

Moortyp:
saures Waldniedermoor

Höhe über NN:
970 - 1060 m

Ort:
79837 Ibach