Traditionelles Handwerk

Schäppelmacherin in ihrer Stube
Schäppelmacherin fertigt einen "Schäppel", einen traditionellen Kopfschmuck aus Perlen und Kugeln, Spiegeln und bunten Bändern

Aus der Not eine Tugend gemacht

Vielleicht lag es an den harten Lebensbedingungen und den tristen Wintermonaten, dass der Südschwarzwald so viele Heimwerker und Tüftler hervorgebracht hat. Geschickt wussten die Menschen sich praktische Hilfen zu schaffen,  entwickelten sie weiter und verbesserten die Produktionsabläufe. So produzierte und produziert man im Südschwarzwald nicht nur Uhren und Bürsten, sondern auch die Maschinen für deren Herstellung.

Köhler am Kohlemeiler
Köhler bei der Arbeit
  • Zwei echte Schwarzwälder

Marken-Ski

Ernst Köpfer aus Bernau beantragte am 5. Februar 1906 beim Kaiserlichen Patentamt des Deutschen Reiches in Berlin Patentschutz für seine neuentwickelten Ski der „Marke Feldberg“.
Die ersten Deutschen Marken-Ski wurden geboren.

Dauergewelltes Haar

Früh testete der in Todtnau geborenen Frisör Karl Ludwig Nessler an seiner Freundin Katharina, wie man glatte Haare dauerhaft in Locken verwandelt. Anfangs mehr oder weniger erfolgreich, ließ er schließlich 1908 sein "Haarwellenverfahren" international patentieren: die Dauerwelle war der Welt geschenkt!